Gottesdienste im Mai und im Juni

Der Kirchenkreis Wuppertal hat sich für eine einheitliche Vorgehensweise mit Blick auf den Beginn der Gottesdienste in den Kirchen entschieden. Die Superintendentin empfielt eine weitere Wartezeit bis Pfingsten. Die Auflagen zum Schutz der Gottesdienstbesucher sind sehr umfangreich. Außerdem soll es deutliche Einschränkungen in der Gestaltung des Gottesdienste geben. So soll auf den gemeinsamen Gesang verzichtet werden. In der nächsten Sitzung des Presbyteriums am 02. Juni werden wir unter Berücksichtigung der dann vorliegenden neuen Informationen entscheiden, wie es weitergehen wird. Wir informieren dann hier auf der Homepage darüber

Zurück